Wolf RPG-Forum

Wolf RPG Forum


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Yuna - Halbmond

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Yuna - Halbmond am Di Aug 11, 2015 7:07 pm

Yuna -Halbmond


Gast
Hallihallo,
ich bin hier neu und wollte meinen charakter gerne euch mal vorstellen. Wäre super wenn er bzw sie euch gefällt und ich euch bei eurem RPG begleiten darf.
ALLGEMEINES

Name: Yuna - Halbmond
Alter: 3 ½ Jahre
Geschlecht: weiblich
Rudel: Evengard
Rang:


AUSSEHEN

Beschreibung des Aussehens
~In tiefster dunkler Nacht,
nur durch den Schein des Vollmondes erhellt sehr ihr sie.
Ihr glänzendes Fell scheint weiß,
ihre langen Läufe von sich gestreckt,
liegt sie im Gras.
Den Blick gen Firnament(Himmel) gerichtet,
zu den Sternen,
sie leuchten so klar und hell wie ihre Augen selbst.
Es scheint,
als fänge ihr dichtes reines Fell,
den hellen Schein des Mondes auf
und behalte ihn in sich.
So ein reines Silber,
liegt auf dem seidigen Fell.
Eine lange Rute durchfährt die Wiese unter ihr,
ruhig und doch aufgeregt.
Langsam geht die Sonne auf
und der Mond verschwindet am Horizont.
Auch ihr Blick verschwindet von dort oben,
sie sieht in deine Richtung,
zwei gelbe, treue Augen sehen dich an.
Sie könnten nicht Lügen.
Augen lügen nie.
Denn sie sind der Spiegel zur Seele.
Langsam steht sie auf,
ruhig und gelassen,
an ihrem schlanken Körper lassen sich einzelne Muskeln,
unter dem dichten Fell,
ausmachen.
Sie wendet sich ab und verschwindet,
doch das Bild,
vor deinen Augen bleibt.
Ein Bild von einer Fähe,
wo sich das Licht in ihrem Fell fängt und gefangen bleibt,
von Augen die so treu sind wie die Sterne selbst
und von einem Körper,
der nur einem Mondwolf gehören konnte.



CHARAKTER

Vorlieben:  
~*~Vollmond~*~
~*~Klare Nacht~*~
~*~Sterne~*~
~*~Klare Luft~*~
~*~Freundliche Wölfe~*~
~*~Frühling~*~
~*~Sonne~*~
~*~Welpen~*~

Abneigungen:
~*~Stürme~*~
~*~Viel Wasser~*~
~*~wenn ihr Fell sehr dreckig ist~*~
~*~Verpestete Luft (durch Menschenhand)~*~
~*~wenn alte Wölfe meinen sie wüssten alles ~*~
~*~Menschen~*~
~*~Sommer/ Hitze~*~
~*~Lügen~*~
~*~Hass~*~


Stärken:
~*~hat feine 5 Sinne~*~
~*~hat (fast) immer einen kühlen Kopf~*~
~*~freundlich~*~
~*~denkt immer zuerst an das Rudel und dann erst an sich~*~
~*~ kann gut kämpfen~*~

Schwächen:
~*~ legt viel Wert auf ihr weißes Fell(das es sauber ist)~*~
~*~ist keine besonders gute Jägerin~*~
~*~kann ein guter Dickkopf sein~*~
~*~hat manchmal eine große Klappe~*~
~*~überschätz sich manchmal~*~

Charakter Eigenschaften: ~Die freundliche, offene Fähe ist stehts gut gelaunt und freundlich.
Sie behandelt jedem mit dem Respekt, der er ihrer Meinung nach verdient.
Sie liebt kleine Welpen, auch wenn es nicht ihre sind und sie ihr manchmal auf den Geist gehen,
ist sie stehts bemüht ihnen alle Wünsche von den Augen abzulesen
und ihnen alles zu geben was sie hat.
Aber auch ihr verhalten den anderen Wölfen gegenüber ist immer freundlich und nur selten genervt oder gar aggressive.
Die weiße Fähe verliert nur selten ihren kühlen Kopf,
aber wenn dann sollten sich die in Acht nehmen die sie so weit getrieben haben.
Den ihre "Ausraster" sind nicht selten unterschätz.
Aber wie gesagt dies passiert nur sehr selten.
Die junge Fähe sagt zwar ihre Meinung und vertritt diese auch,
aber stehts in einem freundlichen, ruhigen Ton.
Trotz allem ist und bleibt sie ein Dickkopf und versucht auch mal ihren Kopf durchzusetzen,
bis ihr mal jemand sagt das sie endlich mal ihre Klappe halten soll.
Gegenüber Fremden,
bildet sie sich schnell eine Meinung, denn früher hatte sie nur wenige Momente Zeit um Freund von Feind zu unterscheiden.
Ihr Urteil ist auch nicht für ewig es lässt sich schnell ändern,
denn sie ist ein gutgläubiger Wolf.



VERGANGENHEIT/FAMILIE
Eltern: Mutter:  Migina Vater: unbekannt
Geschwister:  nein
Gefährte: leider nicht
Junge: nein aber sie hätte gerne welche

Story vor dem Rudel:
~Sie erzählt euch ihre Geschichte, passt auf und lauscht:

~Als ich noch ein Welpe war, knapp bis zu den Knien meiner Mutter reichte rief sie mich zu sich und stellte mir eine Frage. eine Frage auf der ich keine Antwort wusste. Ich vergaß die Frage recht schnell den für mich war sie nicht von Bedeutung. doch als ein Jahr vergangen war, auf den Tag genau rief sie mich erneut zu sich und stellte mir die Frage erneut. Auch dieses Mal wusste ich keine Antwort. Die große Fähe schickte mich, ihre Tochter fort, weg von sich.
Ich war so verwirrt und wusste nicht wie mir geschieht, ich verlor das Bewusstsein.
Als ich wieder zu mir kam, war alles um mich herum weiß. Ich fragte mich ob ich tot sei? Wegen einer Antwort die ich nicht wusste. Mich überkam Verzweiflung.
Eine raue, freundliche Stimme unterbrach meine Gedanken. Ich fuhr herum und sah eine großen robusten weißen Wolf vor mir stehen. Er sah mich mit seinen blaugrünen Augen an und schien zu warten. Ich fragte ihn ängstlich ahnend: "Bin ich tot? Bin ich im Himmel?" Dieser sah mich erst verwirrt an und fing dann an zu lachen, auch die Wölfe hinter ihm, die ich bis jetzt nicht gemerkt hatte schienen zu lachen. Ich war verwirrt und gekrängt. Hatte ich den so was Falsches gesagt? Seine Stimme erklang wieder und meine Gedanken verschwammen. "Nein du bist nicht Tod, mehr gesagt noch nicht. Und das hier ist nicht der Himmel, ich würde eher sagen die Hölle auf Erden, wenn man hier nicht hergehört."
Das war meine erste Begegnung mit einem anderen Wolf, als meine Mutter. Ich fand mich relative schnell zurecht in der neuen Welt, ich durchstreifte, Nadel-, Laub, und Mischwälder, Steppen und Wüsten. Doch nirgends fand ich die Antwort auf meine Frage. Auf die Frage, weswegen ich hier war. Weswegen ich hierher geschickt wurde. Nach Mehr als 12 Vollmonden, fand ich einen Begleiter, meinen ehemaligen Gefährten. Ich fragte ihn wie viele andere nach der Frage doch auch er wusste auf diese Frage keine genaue Antwort. Er war das genaue Gegenteil von mir, aufgewühlt und oftmals verwirrt. Er hatte schwarzes Fell und grüne Augen. Wir wanderten weiter, lange Zeit zusammen und so kam es das er zu meinem Gefährten wurde.
Eines Tages griff uns ein großer Bär an. Ich kam davon, doch er opferte sein Leben um mich zu retten. Ich kannte nun die Antwort auf die Frage, die mir meine Mutter früher einmal gestellt hatte. Jedoch musste ich um die Antwort zu erfahren erst die Liebe kennen lernen und sie dann verlieren. Die frage die meine Mutter mir damals gestellt hatte war. "Wieso opfert jemand sein Leben um das des anderen zu erhalten? Welchen Grund hat es?
Nun wusste ich es. Der Grund heißt Freundschaft und Liebe.
Ich durfte nun wieder zurückkehren, doch ich wollte nicht, ich fühlte mich hier wohl und wollte hier in dieser Welt bleiben, nun ist meine Mutter, nicht mehr für mich als für jeden anderen, ein Mondwolf, längst vergessen und unbekannt.

SONSTIGES

Regeln gelesen?: ja


wenn der Stecki euch zu lang ist oder euch die geschichte über die mondwölfe nicht gefällt ändere ich es gerne.
Liebe Grüße Yuna
P.S.: ist der benutzername Yuna echt schon vergeben ?

2 Re: Yuna - Halbmond am Fr Aug 14, 2015 11:52 pm

Aria

avatar
Interessanter Charackter ;-)
Wollen du und Akira euch im Evengard Territorium treffen oder im Einzelläufer Teretorium ?

3 Re: Yuna - Halbmond am So Aug 16, 2015 4:30 pm

Yuna -Halbmond


Gast
Das freut mich Smile

Ich bin gerde dabei eure Stroy komplett zu lesen.

Die beiden können sich ja im Evengard Territorium begegnen bzw. das Yuna dort gerade ankommt.

Aber mal eine andere Frage, wann wird denn der Accound freigestellt?

Liebe Grüße Yuna

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten